Die Liebe Christi drängt uns – wir helfen der notleidenden Kirche

Bauprojekte

Bauprojekte sind in der Regel besonders spezifisch und komplex. Im Folgenden finden Sie eine Checkliste der einzureichenden Informationen. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist nicht in jedem Punkt auf alle Projekte anwendbar.

Checkliste für ein Bauprojekt

  1. Nachweis, dass die Kirche das Grundstück besitzt, auf dem die Kirche oder das kirchliche Gebäude errichtet werden soll. (In Osteuropa: Kopie der Besitzurkunde.)
  2. Kopie der Baugenehmigung.
  3. Kopie der Baupläne (Grundriss, Aufriss und Kreuzriss) mit exakter Größe und Bauweise des geplanten Gebäudes. Senden Sie uns keine Unterlagen zu Konstruktion, Statik oder Gebäudetechnik.
  4. Offizielle Baukosten-Schätzung in der Landeswährung (nicht nur die Gesamtkosten, sondern auch die Kosten der wichtigsten Teilbereiche, z. B. Baumaterial und Arbeitskräfte, Grundmauern, Wände, Dach usw.).*
  5. Finanzplan mit Finanzierungsquellen zur Deckung der geschätzten Kosten, einschließlich Selbstbeteiligung, andere in- und ausländische Förderung und von ACN erhoffte Unterstützung.*
  6. Geben Sie alle Organisationen an, bei denen Sie eine Mitfinanzierung beantragt haben sowie deren Antwort.
  7. Der aktuelle Stand des Bauvorhabens. Wenn der Bau bereits begonnen hat, nennen Sie die bereits geleisteten Baumaßnahmen, senden Sie uns ein aktuelles Foto und geben Sie an, wie viel Geld bisher investiert wurde und wie viel noch benötigt wird.
  8. Empfehlungsschreiben des Ortsbischofs.
  9. Standard-Antragsformular.
  10. Ihr Projektantrag/Ihre Begründung.

* Nota bene: Wird das geplante Gebäude in Phasen errichtet, nennen Sie die einzelnen Bauphasen und berücksichtigen Sie diese bei der Erstellung der Kostenschätzung und des Finanzplans. Bei Bauprojekten über mehrere Jahre ist dies besonders wichtig.